Hymnos akathistos im Kloster

Vierstimmig gesungenes „Geheimis der Gottesmutter”

Am 24. März, dem Vorabend zu „Maria Verkündigung“ sang ein stimmlich gut disponiertes Ensemble unter der Leitung von Stefan Obenaus den „Hymnos akathistos“. Die Kirche im Kloster „Maria Rast“ in der Dult, Gratkorn, bot dafür einen wunderbaren Rahmen.

 

Weiterlesen

Sonntag und andere Katastrophen

Am 23. November 2018 war der Pfarrsaal in Gratkorn äußerst gut besucht, und wohl niemand bereute den Besuch. Josef Promitzer präsentierte seinen Kabarettabend „Sonntag und andere Katastrophen“. Dabei schlüpfte er auch in die Rolle des griesgrämigen Mesners Hupert, liebevoll „Sakristeidirektor“ genannt und zog alle Register der Kleinkunst.
Ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Abend, dessen Erlös gänzlich zugunsten der Kirchenrenovierung verwendet wird.

Weiterlesen

Pfarrfest 2018

Gelungenes Gratkorner Pfarrfest

Am ersten Wochenende im August fand das Radfahren für St. Stefan und das Pfarrfest 2018 statt. Zahlreiche sportliche Menschen trotzten den am Samstag den sommerlichen Temperaturen und auch am Sonntag beim Pfarrfest war der Besuch – und damit der Zuspruch aus der Pfarrbevölkerung – groß.

Weiterlesen

Die Vorbereitungen laufen

Radfahren für St. Stefan und das Pfarrfest stehen bevor!

Zwei Höhepunkte aus unserer Sicht beschäftigen das Pfarrteam und zahlreiche Helferinnen und Helfer bereits sehr intensiv.
Die grobe Planung ist schon erledigt, inzwischen geht es schon an die konkrete Umsetzung, Vorbereitung und Organisation des Festes.
Wir dürfen an dieser Stelle herzlich einladen und freuen uns bereits jetzt auf Ihr Kommen! Am Samstag ist Radfahrtag mit unterschiedlichen Touren und für Sonntag gilt: Feiern Sie gemeinsam mit uns und vielen anderen die Festmesse mit und verbringen Sie anschließend gesellige Stunden auf der Pfarrwiese beim Pfarrfest 2018!

Heiteres und Ernstes

Mitte April präsentierte Harald Schimek Lieder und Texte

Mit Energie, Witz und Charme gestaltete er den Abend und glänzte dabei mit einer unheimlichen Bandbreite – sowohl musikalisch als auch literarisch.

Die Lieder, alle ohne Musikbegleitung a capella gesungen, reichten von Udo Jürgens bis ins Operettenfach. Entlang  der ersten Kapitel des Buches Genesis flocht Harald Schimek gekonnt Gedichte, Chansons, Vierzeiler oder Wiener Lieder und mehr ein und präsentierte dem Publikum eine wunderbare Mischung.

Weiterlesen