Gratkorns Garten Eden Team

Offene Gruppe jeden Freitag um 16:30 bei trockenem Wetter von Mitte April bis in den Oktober im Freien, Treffpunkt Hütte bei der Festwiese der Pfarre.

„… die Natur als ein prächtiges Buch zu erkennen, in dem Gott zu uns spricht und einen Abglanz seiner Schönheit und Güte aufscheinen lässt …. Deshalb forderte Franziskus, im Konvent immer einen Teil des Gartens unbebaut zu lassen, damit dort die wilden Kräuter wüchsen und die, welche sie bewunderten, ihren Blick zu Gott, dem Schöpfer solcher Schönheit erheben könnten.“  aus der Enzyklika Laudato si 12.

Obiges Zitat aus der Enzyklika hat uns ermutigt in Gratkorn auch einen solchen “Teil des Gartens” ein zu richten.
Auch sollen laut der aktuellen Reform der Kirche der Steiermark “Erfahrungsräume des Glaubens” geschaffen werden. Hier soll Schöpfung erfahrbar gemacht werden, verstanden werden, kennengelernt werden und die Natur als Geschenk Gottes erlebt werden.
Und nach dem Wunsch des Papstes und des Bischofs auch der unseres Pfarres P. Benedikt nach einen Volksgarten rund um die Kirche. Hier treffen sich regelmässig Menschen und sind eingeladen zum Verweilen.
Die Marktgemeinde Gratkorn wiederum hat in ihrem Leitbild Gratkorn Essbar, das Ziel ind Gratkorn Flächen einzurichten, wo für den eigenen Bedarf geerntet werden darf. Hier können sowohl Wildpflanzen als auch für die Allgemeinheit angebautes geerntet werden.

Zur Geschichte dieses Bereichs. Er entstand aus Erdanschüttungen im Zuge der Kirchenrenovierung 2017. Ein öder, lebloser Boden als Ausgangslage. Es dauerte nicht lange und verschiedenste Pflanzen besiedelten diese neue Fläche. Es tauchte die Frage auf, was dort in Hinkunft geschehen soll. Die Idee einen Wildbereich zum Kräuterernten und einen öffentlichen Gemeinschaftsgarten an zu legen entstand. Im Herbst 2018 wurde dann tatsächlich damit begonnen. Die Motivation dahinter:
Gott lässt wachsen und gedeihen, wie im Garten Eden. Den Menschen setzt Gott darin als Hüter ein und er soll den Menschen nähren. Die Liebesgeschichte Gottes mit uns Menschen beginnt in einem Garten.

Die Gruppe gärtnert, “pflegt” behutsam:
– beobachen, wachsen lassen, dokumentieren
– lehren, lernen, ernten, pflücken
– Wege pflegen und mähen.
– Beete anlegen und anbauen

Dies passiert z.T. auf dieser Web-Seite, der Unterseite von Für sie da – Gratkorns Garten Eden und im Social Medium facebook als Gruppe.
Die Gruppe bringt sich ins Pfarrleben mit Pflanzentausch, beim Pfarrfest, Kräuterweihe und Erntedank ein. Außerdem werden kräuterkundliche Veranstaltungen angeboten und durchgeführt.

Ernte Herbst 2018: Königskerze, Malve, Melde, Brennnessel, Schafgarbe, Rotklee, Spitzwegerich, Goldrute, Hopfen
Frühjahr 2019 (aktuell): Brennnessel.