Kirche in der Gotik

Gotische Elemente der Pfarrkirche

Am offensichtlichsten ist des Kreuzrippengewölbe in Presbyterium.
Das Portal an der südlichen Sakristei ist gotisch.
Der mächtige Kirchturm mittig an der Westseite gilt auch zumindest bis zur Höhe der Fenster der Glockenstube als gotisch.
Im Dachstuhl auf der Innenseite der Westwand sind die Umrisse des gotischen Daches des Hauptschiffes sichtbar.
Für die 4 hohen Fenster im Presbyterium wurde ein gotischer Ursprung angegeben.

Aufgrund dieser offensichtlichen gotischen Anteile der Kirche und der ersten Erwähnung der Kirche um 1390, wurde noch vor Jahrzehnten angenommen, die Kirche wäre im 14 Jahrhundert errichtet worden. Diese These wurde in der Gemeindechronik 1997 noch massiv vertreten, wohl auch gegen P. Clemens Brandtner, der schon damals äußerte die Kirche müsse wesentlich älter sein. In dieser These ist das in der Steiermark seit 1350 neue Adelsgeschlecht der Grafen von Montfort (mit Sitz auf der Burg Pfannberg in der Nähe von Frohnleiten).

Besonderheiten an den gotischen Elementen und fehlende

Ein wichtiges Merkmal gotischer Kirchen fehlt hier vollkommen: die äußeren Strebepfeiler. Die waren notwendig um mit zierlicheren Mauern große Höhen zu erreichen und als Stütze die Last der Gewölbe aufzunehmen. Dadurch waren auch die hohen schmalen Fenster möglich, da die Last nicht mehr von der Wand sondern eben diesen Pfeilern aufgenommen wurde.
Die Außenmauern des Presbyteriums sind allerdings bei einer Breite von 7,4m jeweils 1m dick, so dass innen gerade mal 5,4m bleiben. Auch haben die Fenster keine Spitzbögen sondern Rundbögen.

Gewölbe werden üblicherweise in Kirchen von Säulen gestützt, insbesondere in der Gotik, setzen sich die Rippen auf der Säule fort und bilden ein einheitliches Bild mit dem Kreuzrippengewölbe. Nur das westliche Joch im Presbyterium hat Kreuzrippen. Der Kampfer steht aber aus der Wand hervor und die Kreuzrippen wirken daher wie nachher appliziert. Für dieses ungewöhnliche Gewölbe braucht es sicherlich eine nähere Untersuchung.

Eine mögliche Erklärung dieser Abweichungen könnte sein, dass hier eine romanische Kirche mit gotischen Elementen verziert worden war, einen gotischen Turm erhalten hat ein wesentlich steileres höheres gotisches Dach.

Abmessungen der gotischen Kirche

Gegenüber einer möglichen romanischen Kirche ist nun die Höhe des Daches 12m. Die Höhe des Turms ist nicht bekannt, da die gotische Bausubstanz nur bis in Höhe von 15,7m erhalten ist. Der Grundriss des Turms ist 5,2m x 4,2m. Die Gesamtlänge des Baues erhöht sich somit auf die heutige Länge von 32,2m.