Umwelterklärung

Maßnahmen, Kontrolle und Verbesserungsmöglichkeiten stehen in der Umwelterklärung

Die Umwelterklärung ist eine Art Bericht in dem die einzelnen Prozesse niedergeschrieben werden:

  • wie Umweltmanagement im Alltag gelebt wird
  • wie kontrolliert und dokumentiert wird
  • wo Verbesserungen notwendig sind und wie diese erreicht werden können

Neben den Leitlinien gibt es dazu auch ein von Pfarrgemeinderatsvorstand, Wirtschaftsrat und dem Umwelt-Team abgestimmtes Umweltprogramm.

Gegenüber der Umwelterklärung für eigenständige Betriebe ist die Umwelterklärung für Pfarren, die Teil des Vereins zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit sind, stark vereinfacht und jeweils ein Unterkapitel der Umwelterklärung des Vereins. Die Umwelterklärung des Vereinswird für eine Zertifizierung nach EMAS von den Auditoren genau kontrolliert und ist in der aktuellen Fassung auch auf der Internet-Seite von EMAS mitveröffentlicht.

Die Umwelterklärung muss jedes Jahr aktualisiert werden und wird in weiteren Audits kontrolliert. Das Audit kann im Verein durch einen internen Auditor als internes Audit erfolgen, da der externe Auditor nur einen Teil der Pfarren besucht.
Die Aktualisierung_2019 (PDF-Datei) für den Verein kann runtergeladen werden bzw. die Seiten daraus die sich auf Gratkorn beziehen sind hier zu sehen:

 

← Zurück