Umweltmanagement

Einführung eines Umweltmanagementsystems

Pfarrer P. Benedikt Fink und der Pfarrgemeinderat haben beschlossen, das Engagement der Pfarre für Mitgestaltung der Umwelt und der Welt auf eine solide Basis zu stellen. Dafür wurde als Werkzeug eine Zertifizierung nach EMAS-Standard (EMAS steht für Eco Management and Audit Scheme) gewählt, um aufgrund einer österreichweiten Initiative ein solches Zertifikat für Pfarren in Österreich zu schaffen.

Die Eintragung ins EMAS-Register ist am 3.4.2012 erfolgt. Statt einer Verlängerung hat sich die Pfarre allerdings entschlossen dem Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit bei zu treten und über diesen die Zertifizierung zu erneuern und die Weiterführung gemeinsam mit anderen Pfarren durch zu führen. Dies gilt nun ab 2017.

Montage EMAS SchildEMAS für Pfarren

Es gab noch kein speziell gültiges Regelwerk für Pfarren. Daher brauchte die Einführung eines solchen Management-Systems wesentlich mehr Anstrengungen.

Das Ziel war es also, nicht nur für uns einen Weg zu finden, sondern auch einen, der für möglichst viele Pfarren begehbar ist.

Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Das EMAS-Team hat die Verantwortung für EMAS an Pfarrer, PGR und Wirtschaftsrat abgetreten. Das Team bei der Matrix-Zertifizierung macht aber als Umwelt-Team der Pfarre weiter und unterstützt die Pfarre bei EMAS bezüglich der Ausrichtung nach den Leitlinien, bei der Erstellung eines Umweltprogramms und der Umwelterklärung (siehe unten auf dieser Webseite).

Lesen Sie mehr zu EMAS in den Pfarren Österreichs hier.

Beitrag von allen und dem Umwelt-Team

Um das Umweltmanagement über EMAS hinaus in der Pfarre zu verbessern, wurde diese Arbeitsgruppe eingerichtet. Jeder kann Ideen und Beiträge zu bringen. Das Team wird sich damit befassen und Rückmeldung zwecks aktueller Bewertung und möglicher Umsetzung geben.
Das Umwelt-Team wird von Werner Wiederhofer geführt. Das Team ist keine geschlossene Gruppe, jeder kann jederzeit einsteigen oder zeitweise mitarbeiten. Nächste Treffen bitte per Mail anfragen oder über die Pfarrkanzlei erfragen.

Leitlinien

Rahmenbedingungen für die Umweltaktivitäten

Ein wichtiger Schritt zur Verankerung eines Umweltmanagements ist das Erstellen von Leitlinien. Diese …

Mehr lesen …                                                                                                                

Umweltprogramm

Maßnahmen und Ziele, Umsetzung

Das Umweltprogramm wird von Pfarrer und Vorstand des PGR mit dem Wirtschaftsrat entsprechend …

Mehr lesen …                                                                                                                

Umwelterklärung

Die Umwelterklärung enthält Umsetzung und Kontrolle, zeigt Verbesserungen

In diesem öffentlichen Dokument wird berichtet, was alles getan und erreicht wurde und was noch getan werden soll ….

Mehr lesen …                                                                                                                    

Historisches:
Über das erste EMAS-Audit

Das Audit am 14.5.2011 war erfolgreich. Die Unterlagen wurden im Ministerium eingereicht.
Diesem Audit sind 25 Treffen mit der Aufteilung vieler Aufgaben, was zu tun ist,  und dem Zusammentragen, was alles getan wurde, voraus gegangen. Von Auditor wurde auch die gute Zusammenarbeit des Teams bemerkt und er hat die Kompetenz jedes einzelnen in seinem Bereich sehr gelobt.

Das Team zum Zeitpunkt des Audits:

  • Wiederhofer Werner: Leiter des Teams
  • Widmoser Ernst: PGR-Vorsitzender, Wirtschaftsrat, Haustechnik, Protokolle
  • Graf Wilhelm: Wirtschaftsrat, Betriebsabläufe
  • Sifrar Christian: Sicherheitstechnik, Rechtsicherheit
  • Kink Elisabeth: Dokumentation, Öffentlichkeitsarbeit
  • Holzer Martin: Veranstaltungen, Schulungen
  • Hauser Luise: Pfarrhaushalt, Pfarrsaal
  • Preitler Hans: Beschaffung, Web-Auftritt

← Zurück