Gruberkreuz

2020

Standort: An der Freßnitzstraße am Fuße des Weißeck. Durch den Bewuchs kann es beim Vorbeifahren leicht übersehen werden.

Beschreibung:  Dunkles Holzkreuz mit Dach und rautenförmiger Rückwand auf einem Betonsockel. Am Holzkreuz am oberen Balken von oben ein metallener Engelskopf, ein metallenes Kreuzifix und eine Messingtafel mit dem Grund der Aufstellung an: “Zum Gedenken an den tödlichen Autounfall von Herrn Gruber Erich am 23.7.1982 im Alter von 18 Jahren“.
Ursprünglich waren rechts an dieser Stelle Bäume, zwischen denen das Auto hangabwärts gefunden worden war und an einen dieser Bäume war ein Bild als Andenken befestigt worden, zu dem ein Holzsteg eben von der Straße her geführt hat. Die Bäume mussten gefällt werden und statt dessen wurde auf der anderen Straßenseite dieses Kreuz errichtet.

Errichtung: Vorgänger Bildbaum 1982, Kreuz nach 1985

Heutiger Besitzer: Fam. Preitler (v. Kampl) betreut von der Familie Gruber
Grundstücknummer: Gratkorn – KG Freßnitzviertel (63217) 270/2

Letzte Renovierung:

Erfassung: 2022 für Pfarre und BUNW: Hans Preitler