Veitscher Kreuz

Standort: Das Kreuz steht auf dem ersten Grundstück rechts neben der Straße, die von der Forststraße auf das Tangelried führt.

2020

Beschreibung:Ein Holzkreuz mit Dach und Rückwand aus dunklem Holz.  Die Christusfigur ist eine bemalte Holzfigur auf einer Rückwand aus Holz. “INRI” ist hell und zweizeilig. Über dem Kopf von Christus unter der INRI-Tafel ist ein Sonnenkranz mit blauem Feld und in diesem das Christus-Monogramm.
Turnsek beschreibt, dass das Kreuz 1950 aus der Veitsch hierher gebracht wurde und nennt es auch Chytrakreuz (von Frau Chytra). Bei P. C. Brandtner heißt das Kreuz dann Pimper-Kreuz: 1962 errichtet zum 70. Geburtstag von Regierungsrat Gustav Pimper.

Errichtung: 1950/1962

Heutiger Besitzer: Fam. Potisk
Grundstücknummer: Gratkorn – KG Forstviertel (63216) 188/2

Letzte Renovierung: Farben sind verblichen, Holz verwittert

Erfassung: Für Pfarre: P. C. Brandner 1980 und BUNW: J. Turnsek 1.6.2008