Veitscher Kreuz

Standort: Das Kreuz steht auf dem ersten Grundstück rechts neben der Straße, die von der Forststraße auf das Tangelried führt.

2020

Beschreibung:Ein Holzkreuz mit Dach und Rückwand aus dunklem Holz. Die Holztafel Die Christusfigur ist eine bemalte Holzfigur. “INRI” ist hell und zweizeilig. Über dem Kopf von Christus unter der INRI-Tafel ist ein Sonnenkranz mit blauen Feld und in diesem das Christus-Monogram.
Turnsek beschreibt, dass das Kreuz 1950 aus Veitsch hierhergebracht wurde und nennt es auch Chytrakreuz, also von Frau Chytra. Bei P. C. Brandtner heißt das Kreuz dann Pimper-Kreuz: 1962 errichtet zum 70. Geburtstag von Regierungsrat Gustav Pimper.

Errichtung: 1950/1962

Heutiger Besitzer: Fam. Potisk
Grundstücknummer: Gratkorn – KG Forstviertel (63216) 188/2

Letzte Renovierung: Farben sind verblichen, Holz verwittert

Erfassung: Für Pfarre: P. C. Brandner 1980 und BUNW: J. Turnsek 1.6.2008