Lichter der Hoffnung

Gemeinsame Gebetsaktion der christlichen Kirchen Österreichs

Die katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirchen in Österreich rufen dazu auf, jeden Abend um 20 Uhr eine brennende Kerze in ein Fenster zu stellen und ein „Vater unser” zu beten.
Dies soll ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit sein, eines, das in der schwierigen Zeit Gemeinschaft sichtbar macht und die Menschen stärkt.

Weitere Informationen dazu auf der Webseite der kath. Kirche Steiermark.

KEINE Gottesdienste – eingeschränkte Erreichbarkeit

Maßnahmen seitens der Pfarre Gratkorn gegen Corona-Ausbreitung

Bis auf weiteres entfallen alle Gottesdienste, egal ob Sonntagsmesse oder Familienfeier.
Taufen oder Hochzeiten können ebenfalls nicht stattfinden, Begräbnisse oder Verabschiedungen sind im engsten Familienkreis in reduziertem Rahmen möglich.

Das Pfarrbüro ist für eine persönliche Vorsprache geschlossen, allerdings sind unserer pfarrlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den Bürozeiten per E-Mail / telefonisch für Sie erreichbar.

Informationen zur Lebensmittelabgabe durch den Kostnixladen und den Weltmarkt finden Sie auf der Kostnixladen-Seite hier und der Weltmarktseite hier.

Wir bitten um Verständnis, als Katholische Kirche und als Pfarre Gratkorn tragen wir die angeordneten Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus mit, auch wenn das derzeit große Auswirkung auf das persönliche Glaubensleben hat.

Pfarrer P. Benedikt Fink OCist und das Pfarrteam

Die Sternsinger sagen „Vergelt’s Gott!”

Die „Heiligen Drei Könige” waren unterwegs!

In den vergangenen Tagen waren im Pfarrgebiet Gratkorn zahlreiche Kinder als Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs. In Begleitung von Erwachsenen brachten sie die Botschaft der Geburt Jesu und den Segen Gottes für das Jahr 2020 in Häuser und Wohnungen. Gleichzeitig sammelten sie Spenden für Projekte von Partnern der Dreikönigsaktion, unter anderem in Nairobi, Kenia.
Auf diesem Weg wurden EUR 12.915,24 „ersungen”, dafür danken wir sehr herzlich – „Vergelt’s Gott”! Vielen Dank und „Vergelt’s Gott” allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Zeit und Kraft oder Mittagessen zur Verfügung gestellt haben und mit ihrem Einsatz einen Beitrag für eine bessere Welt geleistet haben!