Gaudete – Ich kann Gutes tun

Freude schenken – Freude haben

3. Adventsonntag Gaudete 2014-12-14_Advent_DSCN7803_03in der Pfarre Gratkorn. “Gutes tun”  bereitet den Herrn den Weg und bereitet, denen die Gutes erhalten Freude und denen die Gutes tun erst recht.

Während Inge Schrettle statt einer Predigt über die Projekte der Katholischen Männerbewegung erzählte und um Unterstützung für diese guten Werke warb, überlegten Kinder in der Sakristei zusammen mit Regina Lanz, was sie selbst tun können, was anderen Freude bereitet. Kostnixladen und Weltkasten bereiteten sich auf die Besucher nach dem Gottesdienst vor.

Ich kann Gutes tun und das macht die anderen froh.

Vor der Gabenbereitung haben2014-12-14_Advent_2014-12-14 11.45.00_22 die Kinder dann ihren Beitrag zur Vorbereitung auf die Ankunft des Herrn am roten Teppich bei der Statue des Heiligen Johannes abgeheftet.
Dazu haben sie mit der Gemeinde fröhlich “Ich kann Gutes tun, und das macht die andern froh.” gesungen.

Freude beim Gutes tun

Inge Schrettle hat auch ihre Freude über den Kostnixladen und den vorbereiteten Verkauf von Fair-Trade-Geschenken beim Weltkasten kundgetan und Gratkorn als vorbildliche Pfarre gelobt.
Die Gottesdienstbesucher haben nicht nur gerne die Projekte der Katholischen Männerbewegung unterstützt. 2014-12-14_Advent_DSCN7777_14Die Geschenke aus dem Kostnixladen haben wieder viel Freude gemacht und die Schöpfung freut sich da mit, da wieder ein Menge Abfall vermieden wurde und eventuell ausbeuterische Produktion weitere Konsumgüter nicht notwendig ist. Beim Weltkasten wurde diesmal der Einkauf gleich als Weihnachtsgeschenk verpackt, und gerne wurde dies angenommen um zu Weihnachten Freude zu schenken mit fairen Waren, wo die Produzenten an der Herstellung ihrer Produkte auch Freude haben. Und beim Pfarrkaffee haben so viele die Freude an der Gemeinschaft gesucht, wie kaum zuvor, und das freudige Spenden-Dankeschön für leckeren Kuchen und fairen Bio-Kaffee freut als Beitrag für die notwendige Renovierung der Kirche.

Während Primel vor der Kirche blühen, kommt trotzdem “Weihnachtsstimmung” in Gratkorn auf, weil wir uns auf die Ankunft von Jesus vorbereiten und Freude dabei haben.

Fotos: Hans Preitler, Köberl Gerald