Advent 2020

Heuer ist alles anders … Möglichkeiten für einen guten Adventstart

Rund um den Adventkranz haben wir für Sie einige Angebote:

  • Gesegnetes Reisigästchen in der Kirche abholbar

In den nächsten Tagen stehen in der Pfarrkirche gesegnete Zweige bereit, die Sie gerne abholen können und zu Ihrem Adventkranz daheim dazustecken können.

  • Segen Sie Ihren Adventkranz selber

Wir stellen Ihnen einen Ablauf für eine Adventkranzsegnung daheim zur Verfügung, so können Sie Ihren Adventkranz selbst segnen: Feiervorschlag hier herunterladen.

Weitere Vorschläge von der Webseite der Diözese

Kräuterweihe vor der Kirche

Die Covid-19 Krise hat für die heurige Kräuterweihe zu neuen Ideen geführt. Das jährliche Binden der Kräuterbüschel durch die Bewohner des Seniorenheims konnte nicht stattfinden. Daher wurde die Kräuter aufgestellt und wer ein Kräuterbüschel wollte, konnte es sich selber zusammenstellen, vor oder nach der Kräuterweihe. P. Benedikt hatte nämlich die Idee heuer nicht nur die Kräuterbüschel, sondern eben die Kräuter zu weihen.
Weiterlesen

Hymnos akathistos im Kloster

Vierstimmig gesungenes „Geheimis der Gottesmutter”

Am 24. März, dem Vorabend zu „Maria Verkündigung“ sang ein stimmlich gut disponiertes Ensemble unter der Leitung von Stefan Obenaus den „Hymnos akathistos“. Die Kirche im Kloster „Maria Rast“ in der Dult, Gratkorn, bot dafür einen wunderbaren Rahmen.

 

Weiterlesen

Ökumenischer Weltgebetstag

Einladung zum ökumen. Weltgebetstag der Frauen,
Freitag, 3. März, 19:00 Uhr, Pfarrkirche Semriach

Unter dem Titel „Habe ich dir Unrecht getan?“ laden Frauen von den Philippinen ein, sich inhaltlich mit der Kluft zwischen Reich und Arm sowie der Schönheit der Natur und der Macht der Naturgewalten auseinander zu setzen.

Gerechtigkeit, Verständigung und Frieden zu fördern – das sind die Anliegen des Weltgebetstages 2017.

 

Fahrzeugsegnung am Christophorussonntag

P. Raphael segnet zahlreiche Fahrzeuge

Am Christophorussonntag nach der Sonntagsmesse segnete P. Raphael nach einer kurzen Andacht am Kirchhof zahlreiche Fahrzeuge, darunter Fahrräder und zahlreiche PKW.

Weil der Platz um die Kirche nicht ausreichte, ging er sogar zum Parkplatz beim Friedhof, um die dort vor allem abgestellten Autos zu segnen.
Weiterlesen