Kräuterweihe vor der Kirche

Die Covid-19 Krise hat für die heurige Kräuterweihe zu neuen Ideen geführt. Das jährliche Binden der Kräuterbüschel durch die Bewohner des Seniorenheims konnte nicht stattfinden. Daher wurde die Kräuter aufgestellt und wer ein Kräuterbüschel wollte, konnte es sich selber zusammenstellen, vor oder nach der Kräuterweihe. P. Benedikt hatte nämlich die Idee heuer nicht nur die Kräuterbüschel, sondern eben die Kräuter zu weihen.
Kräuterweihen werden zu Ehren der Mutter Gottes aufgrund der Legende um ihre Himmelfahrt vielerorts an diesem Festtag dem 15.8. durchgeführt. Da die Kapelle in Friesach der Heiligen Maria geweiht ist, findet am 15.8. dort auch das Dorffest statt. Daher wird die Kräuterweihe in unserer Pfarrkirche am darauf folgenden Sonntag nachgeholt.
Eine nette Aktion dazu war auch, dass für diese Kräuterweihe mit den Bewohnern des Seniorenheims die Kräuterbüschel vorbereitet worden waren. Dies hat in den beiden letzten Jahren Brigitte Rühl-Preitler gemacht. Durch die derzeitige Covid-19 Krise war dies heuer aber nicht möglich. Auch können zur Zeit wegen der Abstandsregel nur wesentlich weniger Leute den Gottesdienst in unserer Pfarrkirche besuchen. Daher wurden heuer die Kräuter zum Selberbinden aufgestellt. Wer ausreichend früh vor dem Gottesdienst kam, konnte schon vorher sein Büschel binden.
Im Gottesdienst waren die Fürbitten zu Blüten und Pflanzen von Regina Lanz gestaltet. Die Pflanze wurde hochgehalten und der Lektor las vor welche das ist, wofür sie steht und Gott wurde um diesbezüglich Hilfe gebeten. Anschließend verzierten diese Pflanzen den Altartisch.
Nach dem Gottesdienst wurden die Kräuter im Freien an den Tischen von P. Benedikt geweiht. Zu den frisch gepflückten Kräutern gab es diesmal auch Kräutersalz mit den Kräutern aus Gratkorns Garten Eden und St. Stefaner Haustee in kleine Säckchen abgefüllt. Wer noch kein Kräuterbüschel hatte konnte jetzt aus mit den geweihten Kräutern sich eines binden.
Eine kleine Gruppe interessierter Frauen hat dann von Brigitte Rühl-Preitler bei einer Kräuterführung rund um die Kirche und in Gratkorns Garten Eden die Artenvielfalt hier gezeigt bekommen und viel Wissenswertes über Gottes Schöpfung erfahren.