Waldlourdeskapelle

2020

Standort: Die Kapelle ist im Wald am Ende eines Talbodens und nur der Weg durch diesen führt dorthin. Dieser Weg ist ein Abzweigung vom Fußkirchweg von der Ortschaft Dorn zum Dultkloster

Beschreibung:Der Raum in die Kapelle ist  mit einem Gittertor abgeschlossen und über zwei Stufen erreichbar. Zentral im Raum steht auf einem Sockel eine überlebensgroße Lourdesmadonna-Statue. Zu den 3 anderen Seite ist jeweils eine Nische in deren oberen Bereich kreisrunde Glasfenster sind, das hinter der Statue mit Marienmonogram. Kerzen und Vasen stehen vor dem Sockel. Im Giebel des Daches ist eine Öffnung in Form eines Kreuzes.
Der Wald wurde bei der Errichtung 1938 dort Herrenwald genannt und gehörte zum Männerkloster und wurde von diesem errichtet.

Errichtung: Einweihung am 16.7.1938

Heutiger Besitzer: Barmerzigen Schwestern des Klosters Dult
Grundstücknummer: Gratkorn – KG Freßnitz 63217 287/1

Letzte Renovierung: ?, Zustand sehr gut

Erfassung:  Pfarre: 1980 P. C. Brandtner BUNW: Turnsek 27.11.1981

Weiter Quelle : Sr. Roswitha Bauer aus dem Archiv des Klosters